Zuchtziele und Leitlinien

Wir, das sind Helmut Ewenz und Gebhard Jansen – oder kurz die Züchtervereinigung Mittelerde.

Mit Blick nach vorne haben wir uns das Ziel gesetzt, korrekte, leistungsbereite und gesunde Sportpferde mit überdurchschnittlichen Bewegungen und sehr gutem Springvermögen zu züchten. Hierbei greifen wir als erstes auf beste Mutterlinien zurück und achten bei der Hengstauswahl in der weiteren Zuchtplanung besonders auf Rittigkeit, Charakter, äußeres Erscheinungsbild, den Bewegungsapparat sowie die sportliche Veranlagung. Wir orientieren uns eng an den Leitlinien unserer Zuchtverbände.

Zur Anpaarung unserer Stuten bedienen wir uns bereits seit vielen Jahren auf dem europäischen Hengstmarkt. Dabei werden überwiegend Stempelhengste, Hauptprämiensieger und mehr und mehr top erfolgreiche Hengste aus dem großen internationalen Sportgeschehen bevorzugt – Junghengste testen wir nur in Ausnahmefällen, wenn erste Fohlen schon als überragend aufgefallen sind.

Bei unseren Stuten spielen Mutterlinien mit verlässlicher Genetik eine übergeordnete Rolle. Neben qualitativen Prädikaten wie Staats- oder Hauptprämien sind es im Besonderen die sportlichen Leistungen von Mutter und Großmutter selbst sowie auch ihrer Nachkommen, die für uns die Basis des Erfolgs bilden.

Unsere Nachkommen wachsen unter top Bedingungen auf bevor sie dann dreijährig behutsam in eine professionelle Ausbildung starten.

Die Züchterwelt bewegt sich, Trends entwickeln sich und der regionale Gedanke ist längst Vergangenheit. Grund genug für uns, weiter neugierig zu bleiben und den Blick in die Welt zu richten. In diesem Sinne hoffen wir, dass wir uns irgendwann auf einer unserer Züchtertouren treffen werden und austauschen können. Darauf freuen wir uns schon jetzt.

Liebe Grüße, Helmut und Gebhard